Demobericht vom 2019-04-20 - Gegenkundgebung gegen NPD-Kundgebung

Dies ist ein Demobericht von der Gegenkundgebung zu einer NPD-Kundgebung, die am 2019-04-20 in Göttingen auf dem Bahnhofsvorplatz stattfand. Es handelte sich um eine stationäre Kundgebung.

Ich kam vor 7:00 UTC auf der Gegenkundgebung an. Auf der Nordseite des Bahnhofsvorplatzes und Teilen des Parkplatzes waren Absperrgitter von der Polizei aufgestellt worden. Die NPD-Kundgebung fand in einer Ecke am nordwestlichen Rand des Bahnhofsvorplatzes statt.

Die Gegenkundgebung begann um 7:00 UTC und startete damit vor der NPD-Kundgebung. Es gab Redebeiträge und Musik. Um 7:51 UTC wurde über den Demowagen der Gegenkundgebung bekannt gegeben, dass "eine Genossin in Gewahrsam" genommen wurde. Wie ich später erfuhr, war die betreffende Person alleine unter einem Absperrgitter durchgeklettert und wurde daraufhin festgenommen und ihre Personalien wurden festgestellt. Insgesamt befand sich die Person wohl 10 bis 15 Minuten im Gewahrsam.

Mit Stand von 7:51 UTC konnte ich 5 Teilnehmer auf der NPD-Kundgebung zählen. Dem gegenüber standen ca. 200 Gegendemonstranten. Auf dem Bahnhofsvorplatz konnte ich ca. 50 Polizeikräfte ausmachen.

Um 8:20 UTC erfolgte über den Demowagen der Gegenkundgebung die Durchsage, dass die festgenommene Person wieder frei sei und dass auf der NPD-Kundgebung 24 Personen anwesend seien.

Um 8:27 UTC zählte ich auf der NPD-Kundgebung 11 Teilnehmer. Es befanden sich ca. 200 Gegendemonstranten und ca. 50 Polizeikräfte auf dem Bahnhofsvorplatz. Zusätzlich befanden sich auf der Wiese, die zwischen den beiden Richtungen der Berliner Straße liegt, weitere 10 Polizeikräfte.

Um 8:31 UTC erfolgte eine weitere Durchsage vom Demowagen der Gegendemonstration, dass 24 Personen auf der NPD-Kundgebung wären. Zudem wurde darauf hingewiesen, dass die Polizei aus dem 1. Stock des Bahnhofes filmt. Gleichzeitig mit dieser Durchsage wurden auf der NPD-Kundgebung 3 Reichsflaggen (Schwarz-Weiß-Rot) entrollt und um 8:32 UTC Marschmusik gespielt. Auf der Gegendemonstration gab es sehr lautes Pfeifen, zudem wurde laute Musik entgegengehalten.

Um 8:37 UTC versuchte ein Teilnehmer der NPD-Kundgebung einen Redebeitrag zu halten, der aber von der Gegendemonstration übertönt wurde. Selbst gegenüber dem Postgebäude war die Gegendemonstration deutlich lauter als die NPD-Kundgebung. Auch als um 8:40 UTC von der NPD-Kundgebung Musik gespielt wurde, ist deren Inhalt nicht verständlich, da die Gegendemonstration wesentlich lauter war. Ein weiterer Redebeitrag auf der NPD-Kundgebung wird wieder durch Pfeifen, Musik und durch lautes Trommeln übertönt.

Um 8:49 UTC sperrt die Polizei die Zufahrt zu einem Teil des Parkplatz, der sich nördlich des Bahnhofsvorplatzes befindet. Zuerst wird dies mit einer Reihe aus Polizeikräften getan, dann mit Absperrgittern.

Um 8:54 UTC war die NPD-Kundgebung immer noch kaum wahrnehmbar.

Um 8:56 UTC bemerke ich, dass an den Absperrgittern zur Gegendemonstration Polizeikräfte mit Helmen (nicht aufgesetzt) aufgestellt wurden.

Um 8:59 UTC zählte ich 15 Teilnehmer der NPD-Kundgebung, ca. 200 Teilnehmer der Gegendemonstration und ca. 60 Polizeikräfte auf dem Bahnhofsvorplatz und dem nördlich davon liegenden Parkplatz. Auf der Wiese zwischen den beiden Spuren der Berliner Straße befanden sich ca. 10 Polizeikräfte. Zudem wurden die dort stehenden Polizeitransporter umgeparkt. An der Parkplatzzufahrt sammelten sich ca. 30 Polizeikräfte.

Um 9:18 UTC wurd auf der NPD-Kundgebung abgebaut. Um 9:23 UTC zählte ich auf der Kundgebung noch 13 Personen.

Die Gegenkundgebung wurde um 9:24 UTC aufgelöst. Ein Teil der Personen bewegte sich vom Bahnhofsvorplatz zur Zufahrt des Parkplatzes. Der Abschnitt der Berliner Straße auf Höhe des Bahnhofsvorplatzes war zu diesem Zeitpunkt komplett von der Polizei abgesperrt worden.

Um 9:29 UTC fuhren zwei Wagen von der NPD-Kundgebung los, begleitet von vier Polizeibussen (zwei davor und zwei dahinter). Beim Passieren der Parkplatzzufahrt kam es von Seiten der Gegendemonstranten zu "Alerta Alerta Antifaschista"-Rufen.

Um 9:32 UTC machte sich ein Teil der Gegenkundgebung auf den Weg in die Innenstadt über die Goethe-Allee. Ein BFE-Polizeibus aus Göttingen folgte. Vor der Brücke über den Leinekanal tauchte um 9:39 UTC ein weiterer Polizeibus auf und ein zweiter Polizeibus folgte der Demo.

Um 9:44 UTC entfernten sich ein Polizeibus und ein Polizeimotorrad von der Demonstration in Richtung Markt, zwei BFE-Polizisten folgen der Demonstration zu Fuß. Am "Nabel" fand eine andere Kundgebung statt und ich verlor die Demonstration aus den Augen und konnte nicht mehr feststellen, in welche Richtung sie weiterlief.