RTL-Sendung zerstört die Existenz einer Hundezüchterin

Hallo Leute

Ich habe gerade Folge 165 von Fernsehkritik.tv gesehen, in der es wieder um "Anwalt" Christopher Posch (RTL) und Hundezüchterin Peggy E., geht.

Peggy E. wurde bereits vor 4 Jahren durch die RTL-Sendung von Herrn Posch schlecht geredet (um es milde auszudrücken) und sah sich damals als Folge der Sendung mit einem wütenden Mob vor ihrer Haustür konfrontiert. Dies passierte nun im Zuge einer weiteren Sendung wieder, wobei der Mob auch Hunde und Katzen vom Hof von Peggy E. stahl, angeblich im Namen des Tierschutzes.

Auch eine unbeteiligte Dritte, der Posch vorwirft, sie wäre eine Zwischenhändlerin von Peggy E., wird vor die Kamera genötigt und mit den falschen Vorwürfen konfrontiert. Diese Frau bekam auf Facebook nach der Ausstrahlung der Sendung einen Shitstorm mit Drohungen ab und hat als Folge davon nun Panikattacken, weswegen sie nun in psychatrischer Behandlung ist. Peggy E. und ihre Familie wurden aufgrund der RTL-Sendung von Nachbarn und Leuten im Ort beschimpft und eines ihrer Kinder wurde misshandelt.

Peggy E. ist mit ihrer Familie als Konsequenz aus der ganzen Sache nun woanders hingezogen und musste ihre Hundezucht aufgeben. In der Sendung droht Herr Posch, dass er sie finden wird.

Die RTL-Sendung hätte aus juristischen Gründen auch garnicht ausgestrahlt werden dürfen, da rechtzeitig eine einstweilige Verfügung gegen die Ausstrahlung einging. Trotzdem wurde die Sendung gezeigt!

Ihr könnt euch selbst ein Bild machen, falls ihr ein Abo bei Massengeschmack.tv habt: http://massengeschmack.tv/g/fernsehkritiktv

Holger Kreymeier, der Moderator von Fernsehkritik.tv, hat am Ende der Sendung allerdings auch angekündigt, dass er den Beitrag zu diesem Skandal auch demnächst bei Youtube hochgeladen will.

Bitte verbreitet die Nachricht über die Machenschaften von RTL!

Moritz